Navigation

Direkt zum Seiteninhalt
Stadtseniorenrat  Konstanz

Protokoll Nr. 8 vom 14.8.18 9.30 -11.05 Uhr

Teilnehmer: Frau Dr. Brunn, Frau Engesser, Frau Leutenegger-Strobel, Frau Lingnau-Mayer, Frau Sippel, Herr Biehler, Herr Dr. Schäfer, Herr Klauda

Entschuldigt: Frau Mörsch, Herr Raith

Top 1: Informationen

Kreisseniorenrat
Neubaugebiet „Hafner“
Projekt KWA Zukunftspioniere in der Rosenau
Gemeinderat
Projekt „Weiherhof“ (Verzögerung und Gründe)

Top 2:Grundsätzlich ist der SSR bereit und würde sich auch im „Bündnis für bezahlbaren Wohnraum in Konstanz“ einsetzen. Über die Art und Weise kann erst entschieden werden, wenn Einzelheiten der Initiatoren vorliegen.
Verantwortlich: Vorstand

Top 3: Der SSR dankt ausdrücklich Herrn Raith für die Erstellung der neuen Homepage.
Verantwortlich: Frau Lingnau-Mayer

Top 4: Nach längerer Diskussion einigen wir uns, Zeitzeugen selbst zu suchen, die ihre persönlichen Erlebnisse der Zeit von 1945 -1949 mit Blick auf die Ereignisse im Zusammenleben der Deutschen und der Franzosen schildern. Auf Wissen aus Archiven oder Zeitungen soll nicht zurückgegriffen werden.
Verantwortlich: Alle

Top 5: Frau Richter hat ein sehr detailliertes Konzept für Rechte und Pflichten der älteren Generation in Konstanz bei der Lena in Allmannsdorf vorgetragen. Beim nächsten Programm Café im SeZe am 4.9.18 wird ein Termin für eine Veranstaltung im SeZe gesucht.
Verantwortlich: Frau Engesser

Top 6: Nach den Ferien beginnen Frau Engesser und Frau Lingnau-Mayer mit den Besuchen in den Konstanzer Pflegeheimen.

Top 7: Besuch und Tagung im Klinikum Konstanz wird auf 2019 verschoben.
Verantwortlich: Frau Leutenegger-Strobel

Top 8 Sonstiges:
Der SSR nimmt den Artikel im Südkurier und den Bemerkungen von Herrn Stadtrat Kumm zum Anlass auf die Verkehrssituation in Konstanz allgemein hinzuweisen. Schreiben geht an die Fraktionsvorsitzende der Konstanzer Parteien. Eine Debatte Alt gegen Jung ist nicht zielführend und nach Ansicht von Herrn Dr. Schäfer nur ein „Scheinproblem“ um von den echten Problemen abzulenken.
Verantwortlich: Alle (1.Entwurf:Herr Klauda)

Auf die negative Antwort der Stadtverwaltung zu den Bänken auf dem Konzilsvorplatz wird zunächst ein Gespräch mit Herrn Schmitz gesucht und in einem Schreiben an die Stadtverwaltung unser Bedauern über die Entscheidung ausgedrückt.
Verantwortlich: Herr Klauda

Die nächste Gremiumssitzung findet am 9.10.18 um 9.30 Uhr im SeZe statt.
Gez. Klauda

Protokoll Nr. 7 vom 10.07.18 9.30 -11.50 Uhr

Teilnehmer: Frau Dr. Brunn, Frau Engesser, Frau Leutenegger-Strobel, Frau Lingnau-Mayer, Frau Mörsch, Frau Sippel, Herr Biehler, Herr Raith, Herr Klauda

Entschuldigt: Herr Dr. Schäfer

Gäste teilweise: Frau Begovic, Frau Lepschi

Top 1: Informationen

Landesseniorentag in Waldkirch Änderung der Gemeindeordnung

Gespräch mit Sozial- und Jugendamt Herrn Kaufmann, Frau Jun

Kreisseniorenrat

Spitalausschuss

Sozialausschuss

Top 2:Der uns von der Stadtverwaltung, Herr Dr. Osner, übergebenen Aufstellung wird zugestimmt. Rückfrage erforderlich, wegen Klärung einer möglichen Teilnahme im TUA. Aufgaben wurden einvernehmlich verteilt. Nach Klärung TUA wird die Liste in Reinschrift verteilt
Verantwortlich: Herr Biehler

Top 3: Alle Mitglieder des SSR haben die Datenschutzerklärung abgegeben. Erklärungen werden beim Vorstand aufbewahrt. Herr Raith arbeitet an der erforderlichen allgemeinen Datenschutzerklärung, wobei die Unterstützung der Stadtverwaltung für uns nicht sehr hilfreich ist.
Verantwortlich: Herr Raith

Top 4: Herr Raith arbeitet an der neuen Home-page des SSR. (Zwischenzeitlich hat Herr Raith Fragen gestellt, die zeitnah vom Vorstand beantwortet werden)
Verantwortlich: Herr Raith

Top 5: Die Senioren aus Villingen besuchen uns am 9.10.18 mit 5 Vertretern hier zu einem Meinungsaustausch.

Top 6: Mit den Mitarbeiterinnen des SeZe wurde das Halbjahresprogramm 1/19 „Dem Alter Sinn geben“, sowie einem möglichen gemeinsamer Auftritt in Ortsteilen bzw. Quartieren besprochen. Dabei soll neben unserer gemeinsamen Arbeit besonders die Bedeutung des Seniorenzentrums in der Laube für alle Konstanzer Bürgerinnen und Bürger herausgestellt werden und Fragen der Bürger aufgenommen werden, welche Erwartungen sie an das Seniorenzentrum haben. Ggf. kann auch die Altenhilfe und das Bürgerbüro an diesen Veranstaltungen beteiligt werden.
Verantwortlich: Mitarbeiterinnen SeZe und Vorstand SSR

Top 7: Nach Fertigstellung der Häuser Talgartenstr. 2 und 4 wird der Garten hinter dem Seniorenzentrum von der Spitalstiftung aufgewertet. Derr SSR beschließt sich mit der Stiftung von Bänken oder Blumenanlagen (Tische/Beete) zu beteiligen Kosten ca. 1000.-€
Verantwortlich: Vorstand im Einvernehmen mit allen Mitgliedern

Top 8: Hinweis auf den Tag der offenen Tür am 14.7.18 von 14.00 – 18.00 Uhr vom Hospiz in der Talgartenstr. 2
Verantwortlich: Alle

Top 9: Sonstiges
Frau Mörsch berichtet aus dem Präventionsrat. Frau Mages ist aus der Geschäftsstelle ausgeschieden Nachfolge noch offen. Plakat für die Veranstaltung “Zivilcourage“ hat Frau Mörsch bestellt.
Herr Biehler berichtet vom seinem Besuch des Ortschaftsrates in Litzelstetten. Sehr gute Veranstaltung. Weitere Termine werden im 1.Halbjahr 2019 in Dingelsdorf und Dettingen erfolgen.
Herr Klauda weist auf die Veranstaltung der KWA am 25.7.18 um 11.00 Uhr in der Rosenau hin und berichtet aus der Absicht ein Konstanzer Bündnis für bezahlbare Wohnungen zu gründen. Der SSR steht diesem Vorhaben grundsätzlich positiv gegenüber, da gerade auch ältere Menschen davon betroffen sind oder werden.
Herr Raith weist darauf hin, dass für unsere Geschichten in der Home-page Zeitzeugen gesucht werden sollen, die über Kriegs und Nachkriegserlebnissen berichten können. ( Ähnlich den „Freitagserzählern“ bei Herrn Prof. Dr. Öttinger).
Frau Dr. Brunn weist auf das monatliche „Museumsscafe`“hin. Anmeldung ist hierzu erforderlich.
Frau Engesser wird für unsere Sitzung im September Frau Wetzel als Gast einladen und weist auf das nächste Treffen zum Pflegeheim „Weiherhof „am 12.7.18 hin.
Die nächste Gremiumssitzung findet am 14.8.18 in Dettingen statt.

Gez. Klauda

Protokoll Nr. 6 vom 12.6.18 9:30 -11:20 Uhr

Teilnehmer: Frau Dr. Brunn, Frau Leutenegger-Strobel, Frau Lingnau-Mayer, Herr Biehler, Herr Raith, Herr Dr. Schäfer, Herr Klauda

Entschuldigt: Frau Engesser, Frau Mörsch, Frau Sippel

Top 1: Informationen

Kreisseniorenrat(Notfalltaschen, Vorsorgemappe)

Landesseniorenrat(Termine)

Programm Café / SeZe

Top 2: Die erforderliche Einwilligungserklärung wird von den Teilnehmern ausgefüllt.
Die für die neue DSGVO notwendigen Änderungen auf den Webseiten (Datenschutzerklärung, Kontaktformular, Verschlüsselung, ...) erledigt Herr Raith.
Herr Raith führt aus, dass für kleinere gemeinnützige Vereine und Organisationen keine unmittelbare Gefahr einer Strafandrohung bestehe. Wichtig ist, dass man mit den Anpassungen beginnt.
Verantwortlich: Herr Raith

Top 3: Die Umstellung unserer Homepage (Abkehr von Wordpress) – wie von Herrn Raith vorgeschlagen – wird umgesetzt.
Verantwortlich: Herr Raith

Top 4: Herr Raith wird auf das letzte Schreiben der Fa. Naturblau im Namen des SSR antworten und auf die Fehler hinweisen, die bei der Erstellung unserer Homepage getätigt wurden. Neben den Fehlern war die Erstellung durch Naturblau auch wesentlich zu teuer.
Verantwortlich: Herr Raith

Top 5: Für die Gesprächsrunde mit dem Leiter des Sozial- und Jugendamtes, Herrn Kaufmann, am 28.6.18 sind von jedem Mitglied Themenvorschläge einzubringen. Ort und Uhrzeit der Veranstaltung werden noch bekannt gegeben.
Verantwortlich: Alle.

Top 6: Ein Ergebnis der Arbeitsgruppe liegt noch nicht vor.

Top 7: Auf unsere Forderung nach einem Kurzstreckentarif in Konstanz haben wir von 3 Gemeinderatsfraktionen, von der Presse und durch Telefongespräche eine sehr positive Resonanz erhalten. Wie aus dem heute eingegangenen Antwortschreiben der Stadtwerke zu entnehmen ist, soll im September 2018 über eine mögliche Tarifänderung entschieden werden.

Top 8: Sonstiges
Über eine mögliche Sitzung und Führung im Klinikum Konstanz wird im Juli angefragt.
Verantwortlich: Herr Raith und Frau Leutenegger–Strobel
Frau Lingnau-Mayer schreibt an die Stadt – Dezernat 3. Der SSR ist bereit zur Verschönerung des Konzil-Vorplatzes 3 Bänke zu stiften.
Verantwortlich: Frau Lingnau-Mayer
Nach den monatelangen Vertröstungen bezüglich der Beteiligung und Mitwirkung des SSR in städtischen Ausschüssen und Beiräten beschließt der SSR ein Schreiben an Herrn Dr. Osner mit Kopie an die Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktionen zu fertigen.
Verantwortlich: Herr Biehler
Frau Leutenegger-Strobel weist auf Themen hin, die bei ihr in der Mittwoch – Sprechstunde vorgebracht wurden.
Frau Lingnau-Mayer besorgt einen Blumenstrauß für Frau Gehring.
Die nächste Gremiumssitzung findet am 10.07.18 um 9.30 Uhr im SeZe statt

Gez. Klauda

Mit Rollstuhl oder Rollator in den Bus

Der SSR Konstanz zeigte am 5.5.18 von 11.00 – 14..00 Uhr an der Bushaltestelle der Stephansschule in der Laube, zusammen mit dem Leiter der Verkehrsbetriebe der Stadtwerke und mit dem Behindertenbeauftraten Herrn Grumbt, wie man sich richtig am und im Bus mit Rollstuhl – Rollator und Gehilfen verhalten soll. Wie steige ich ein – wie aus und wie verhalte ich mich richtig im Bus? Da es immer wieder zu Unfällen kommt, trotz der guten Hinweise in den Bussen, halten wir dies für ein wichtiges Thema. Mitglieder des SSR standen der Bevölkerung auch für weitere Fragen zur Verfügung.


Protokoll Nr. 5 vom 08.05.18 9.30 – 12.30 Uhr

Teilnehmer: Frau Engesser, Frau Lingnau-Mayer, Frau Sippel, Herr Biehler, Herr Dr. Schäfer, Herr Raith, Herr Klauda Gäste: Frau Gehring, Frau Begovic, Frau Lepschi von 11.30 – 12.30 Uhr zu TOP 8 Entschuldigt: Frau Leutenegger-Strobel, Frau Mörsch, Frau Dr. Brunn   TOP 1 Informationen Zukunftsstadt Konstanz. Bebauung Christiani – Wiesen, Neubaugebiet Hafner Kreisseniorenrat: Landesseniorentag Waldkirch, neu Notfallmappen Ergebnisse der Bürgerbefragung durch die Uni: Positive Ergebnisse für Senioren Gespräch mit Herrn OB Burchardt: Angesprochen wurden u.a. Radverkehr, Besetzung von Ausschüssen, Tiefgarage beim neuen Pflegeheim in Allmannsdorf, Barrierefreiheit Sternenplatz, Busverkehr, Haltestelle Bahnhof, Kurzstreckentarif, Hilfskraft für SSR, Wunsch nach Wohnungsfürsprecher, Unterstützung beim Datenschutz, Zusammenarbeit mit Spitalstiftung und Sozial –und Jugendamt   TOP 2 Rückblick auf Schulung Rollstuhl/Rollator/Gehilfen am und im Bus. Sehr gute Resonanz aus der Bevölkerung. Der Leiter der Verkehrsbetriebe, Herr Stöhr und der Betriebsratsvorsitzende der Stadtwerke Herr Schulze zeigten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, darunter auch der Behindertenbeauftragte der Stadt, Herr Grumbt das richtige Verhalten beim Ein – und Ausstieg sowie im Bus. SSR betrieb dabei auch Werbung in eigener Sache. Dank an Stadtwerke: Verantwortlich : Klauda   TOP 3 Herr Raith informierte über neuen Vorschriften bezüglich des Datenschutzes. Der bisherige Schriftwechsel mit dem Ersteller unsere Home-Page ist unbefriedigend. Die von der Firma „Naturblau“ erstellte Home-page entspricht nicht den seit 2016 geltenden Gesetzesbestimmungender. Müssen uns weitere Schritte vorbehalten. Herr Raith schlägt eine Umstellung der Home-page vor. Herr Raith ist bereit die Webseiten neu zu erstellen – weg von word-press. Das Kontaktformular wird erweitert mit der Frage“ Antwort ja oder nein.“ Herr Raith sichert dem SSR die Nutzung der von ihm neu erstellten Home-page zu. Verantwortlich: Herr Raith   TOP 4 Die Veranstaltung mit dem FDP – Stadtverband war von beiden Seiten gut aufgearbeitet, fand aber leider nur wenig Anklang in der Bevölkerung. Herr Klauda wies darauf hin, dass dies das vierte Gespräch mit einer politischen Partei in diesem Jahr war und dankte Herrn Dr. Schäfer für die Präsentation   TOP 5 Bereits von 3 Gemeinderatsfraktionen haben wir eine sehr positive Resonanz auf unsere Forderung nach einem Kurzstreckentarif in Konstanz erhalten. Antwort der Stadtwerke steht noch aus. Weiterverfolgung: Verantwortlich: Vorstand   TOP 7 (TOP 6 wurde zusammen mit TOP 8 behandelt) Der SSR wird im 1.Halbjahr 2019 Sitzungen auch in den Teilorten abhalten. Unsere Mitglieder aus den Teilorten werden die Kontakte mit den Ortsvorstehern bzw. Ortschaftsräten herstellen Verantwortlich: Für Dettingen: Frau Sippel, Herr Dr. Schäfer, für Litzelstetten: Herr Biehler   TOP 8 Gespräch mit den Mitarbeiterinnen im SeZe: Wie kann die Programmauswahl noch verbessert werden und was sollte man noch anbieten? Derr SSR ist der Meinung, dass die Programmauswahl wieder mehr in den Händen der Fachleute liegen sollte. Der jetzt eingeschlagene Weg ist gut gemeint, demokratisch aber aus unserer Sicht wenig zielführend. Gute Vorschläge sowohl vom SeZe-Team als auch von uns wurden aufgenommen und werden am 7.6.18 behandelt (Wunschtafel oder Podiumsdiskussion “Das Alter als Chance erkennen) Die Umschlagseite sollte mit Fotos von Kursteilnehmern bestückt werden. Sehr gut finden wir die monatliche Zusammenstellung in der Heftmitte. Der Wunsch nach längeren Öffnungszeiten im Café scheitert in erster Linie an den fehlenden Ehrenamtlichen Verantwortlich : Alle   TOP 9 Sonstiges. Herr Biehler ist zu Recht über die ständige Verschiebung der Entscheidung über die mögliche Mitarbeit in Ausschüssen der Stadt verärgert. Er schlägt vor über die Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Gemeinderat dies Thema auf die Tagesordnung zu setzen. Gremium stimmt dem zu. Verantwortlich: Herr Biehler Ein Besuch – verbunden mit einer Gremiumssitzung und einer Krankenhausführung im Klinikum Konstanz für den SSR wird einstimmig begrüßt. Kontaktaufnahme – Herr Raith hat sich freundlicherweise bereiterklärt - über den“ Freundeskreis Klinikum“ Herrn Dr. Kiefer Verantwortlich : Herr Raith Die nächste Gremiumssitzung findet am 12.6.2018 um 9.30 Uhr im SeZe statt. Gez. Klauda

Dezember 2017: Die Bahnsteigsanierung soll erneut verschoben werden. Aus diesem Grunde ging ein Brief des Kreisseniorenrats und des Stadtseniorenrats an Herrn Sven Hantel, den Konzernbevollmächtigten für Baden-Württemberg.
Die Antwort der Deutschen Bahn finden Sie hier