Navigation

Direkt zum Seiteninhalt
Stadtseniorenrat  Konstanz

Aktuelles

Sprechstunden des Stadtseniorenrates Konstanz

Der Stadtseniorenrat Konstanz (SSR) bietet monatliche Sprechstunden an.

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr im Park Café bzw. im Büro des SSR im Seniorenzentrum Obere Laube 38.

 

Wünsche, Fragen und Anregungen der Bevölkerung werden angenommen und an die entsprechenden Dienststellen der Stadt bzw. anderer Organisationen weitergeleitet.

Zum Thema Radverkehr schrieben wir diesen Brief
Die Antwort der Stadt finden Sie hier

Protokoll Nr. 11 vom 11.12.18, 9.30 -12.00 Uhr

Teilnehmer: Frau Dr. Brunn, Frau Engesser, Frau Leutenegger-Strobel, Frau Lingnau-Mayer, Frau Mörsch, Frau Sippel, Herr Biehler, Herr Raith, Herr Dr. Schäfer, Herr Klauda

Top 1: Informationen

Gemeinderat (Benennung von Frau Leutenegger)
Kreisseniorenrat
Kultur-und Orchesterausschuss (Herr Biehler)
Präventionsrat und Sportausschuss(Frau Mörsch)
Kommit und Altenhilfe (Frau Engesser)
Radverkehr (Frau Dr. Brunn, Herr Dr. Schäfer)
Forum Inklusion

Top 2: Besuch im Mehrgenerationenhaus in Ravensburg (Frau Engesser)

Top 3: Ergebnisse des 2. Pflegegipfels im Landratsamt (Frau Engesser)

Top 4: Der SSR schlägt für eine Veranstaltung mit der VHS das Thema: „Der Mensch im Alter“ vor.
Inhalt: Veränderungen körperlicher und geistiger Kräfte, Wirkung von Medizin, Bewegung und Sport.
Verantwortlich: Herr Klauda

Top 5: Was sollen wir auf unsere Homepage stellen?
Es besteht Einvernehmen, dass Themen, die auf fremden Websites (Stadtverwaltung, Kreis- oder Landesseniorenrat) veröffentlicht werden, nicht nochmals gebracht werden müssen. Geschichten und Erzählungen (Zeitzeugen) werden uns zur Zeit leider nicht angeboten.
Anfragen über die Kontaktmöglichkeiten auf der Homepage sind relativ selten. Der Vorstand wird daher aufgefordert bei anderen Seniorenvertretungen Erkundigungen zu diesem Thema einzuholen.
Verantwortlich: Vorstand

Top 6: Das Reformkonzept der Initiative Pro-Pflegereform für eine alternative Ausgestaltung der Pflegeversicherung nehmen wir zur Kenntnis. Der darin beschriebene Paradigmenwechsel setzt zunächst eine politische Entscheidung voraus. Wir werden zusammen mit dem Kreisseniorenrat, der sich auch mit diesem Thema befasst, das weitere Vorgehen abstimmen.
Verantwortlich: Vorstand

Top 7: Wir können einen positiven Rückblick geben. Die Vertretung des SSR in verschiedenen Ausschüssen und Beiräten der Stadt wurde erreicht. Die Schulung mit Rollstuhl und Rollator am und im Bus war ein Erfolg, ebenso Vorträge wie zur Zivilcourage u.a. Viele gute Gespräche mit der Stadtverwaltung, den Ortschaftsräten in Litzelstetten und Dingelsdorf, mit der Spitalstiftung, dem Sozialamt, der Altenhilfe und mit dem Behindertenbeauftragten Herrn Grumbt wurden geführt. Die auch von uns geforderte Verbesserung des Zugangs zur Bushaltestelle „Sternenplatz Nord“ ist im städtischen Haushalt ab 2019 eingestellt. Unsere Forderung nach einem Kurzstreckentarif in der Stadt wird positiv gesehen und könnte bald umgesetzt werden.
Wichtig für uns die von Herrn Raith erstellte Homepage.
Auch 2019 wollen wir uns gern - nicht nur für die ältere Generation – für Verbesserungen einsetzen Wir werden die Schaffung von Quartierzentren weiter forcieren, wir wollen die Barrierefreiheit vorantreiben, ein Miteinander aller Verkehrsteilnehmer, weg von Diskussionen über Vorrang sondern Gleichberechtigung anstreben. Wir beabsichtigen zur Kommunalwahl und zur Kreistagswahl ein Positionspapier zu erstellen, in dem unsere Forderungen und Bitten an die künftigen Mandatsträger genannt werden.
Verantwortlich: Vorstand

Top 8 Sonstiges:
Die Einladung des Stadtseniorenrats von Villingen-Schwenningen wird dankend angenommen. Termin wir noch festgelegt.
Für unsere Veranstaltung mit der VHS am 17.1.19 „Mein Sterben gehört mir“ wird der SSR eine Ermäßigung von 2€ je Eintrittskarte übernehmen.
Verantwortlich: Her Klauda


Die nächste Gremiumssitzung findet am 15.1.2019 um 9.30 Uhr im Seniorenzentrum (SeZe) statt.

Gez. Klauda